Bellagio – Entspannung am Comer See

BellagioJedes Jahr im Frühling zieht es uns für ein langes Wochenende nach Bellagio an den Comer See. Der Flug nach Mailand ist kurz und von dort ist es nur ein kleines Stück bis zum See. Dem tiefsten der oberitalienischen Bergseen werden mystische Kräfte nachgesagt. Kinder und auch Erwachsene schlafen hier besonders tief und fest, bei uns setzt die Entspannung unmittelbar ein, wenn wir auf den See blicken.

in Bellagio steht die Zeit still

Bellagio am Comer SeeDer Comer See sieht aus wie ein „Y“ und der kleine Ort Bellagio ist an drei Seiten von Wasser umgeben, denn er liegt genau an der Stelle, an der die Arme des Sees zusammentreffen. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Bellagio versprüht einen teilweise recht morbiden Charme. Man fühlt sich hier leicht in eine andere Zeit zurückversetzt, wenn man durch die vielen Gassen und Treppen läuft. Mit dem Auto ist Bellagio über eine kurvige und recht enge Straße zu erreichen. Wer von Como kommt erhält auf der Fahrt immer wieder grandiose Ausblicke auf den See. Tagsüber ist Bellagio  bisweilen von amerikanischen Touristen bevölkert. Doch wenn wir am späten Nachmittag in einer der Bars am Anleger sitzt – vor uns ein Aperitif  mit den dazu gereichten kleinen Köstlichkeiten – möchten wir nirgendwo anders sein.

Villa am Comer SeeRestaurants mit gutem Essen gibt es natürlich auch. Wir lieben das La Pergola, direkt am See gelegen mit einer schönen Terrasse und Silvio, am Orteingang von Bellagio. Silvio und sein Sohn Cristian fischen täglich selbst im See und die Fischgerichte sind einfach köstlich. Bei Silvio gibt es auch Zimmer mit Seeblick und eigenem Balkon.

 

 Mit dem Schiff zum Shopping nach Como

Garten am Comer SeeEine Fahrt mit dem Schiff  vorbei an ehemals prachtvollen alten Villen mit großen parkähnlichen Gärten – auch an der Villa von George Clooney kommt man vorbei – bringt uns zum Shopping nach Como. Dort gibt es viele schöne Geschäfte und jeden Samstag findet rund um die Stadtmauer ein großer Markt statt.

 

 

 

 



© CARRYS TRAVEL BLOG  >Impressum >Datenschutz